Petra Schmidt

cropped-bannerE-mail.jpg

Petra Schmidt

Hallo ,

Ich bin eure Gastgeberin.

Ich male seit Kindertagen. Eigentlich sahen mich alle nach dem Abi im Kunststudium, vor allem meine Lehrer.

Leider habe ich mich durch die Vernunft leiten lassen, vor allem da meine Mutter im Jahr vor meinem Abitur an Krebs verstarb und ich nicht wusste wie ich das alles schaffen sollte.

Aber die Kunst hat mich nie losgelassen. Ich habe immer gemalt, gezeichnet, Gedichte geschrieben und gesungen, vertont.

Schon ein Paar Jahre arbeite ich wieder vermehrt an Kunst, doch den richtigen Kick gab mir Corona. Während andere sich dem Zweifel ergeben, ist mir die Chance klar geworden, die diese Situation bietet.

Nun bin ich nur noch für die Kunst da. Schreibe als Ghostwriter, als Autorin, schreibe meine Gedichte, Male wieder vermehrt und probiere neue Wege aus bei der Kombination verschiedener Techniken und natürlich arbeite ich auch wieder vermehrt mit Tönen.

Einzig das öffentliche Singen in der Gruppe vermisse ich jetzt während Corona, alles andere hat sich perfekt entwickelt.